Guido Rohm wurde 1970 in Fulda geboren, wo er heute lebt und arbeitet. Seit 2016 ständiger Mitarbeiter der Satirezeitschrift Eulenspiegel. Seit 2016 mit dem Programm "Annes Kampf" - bei dem Passagen aus dem Tagebuch der Anne Frank auf Auszüge aus Hitlers "Mein Kampf" treffen - auf deutschen Bühnen unterwegs. Weitere Bühnenprogramme: "Der große bunte Populistenabend" und "Die dunkle Seite lacht".

Publikationen:
Keine Spuren, Kurzgeschichten (mit einem Vorwort von Georges-Arthur Goldschmidt), 2009
Blut ist ein Fluss, Roman, 2010
Eine kurze Geschichte der Brandstifterei, Erzählung, 2010
Safe Heaven (mit Vanja Vukovic)
2011; Blutschneise, Roman, 2011
Die Sorgen der Killer, Crime Stories, 2012
Fleischwölfe / Null, Roman (mit einem Vorwort von Georg Seeßlen), 2012
Untat, Roman, 2013
An und Pfirsich, Satirische Kurztexte, 2017
Tyrannei in Senfsoße, Satirische Kurztexte,  2018, Veröffentlichungen in »Die Novelle«.
Diverse Essays und Kritiken in verschiedenen Online-Magazinen.

Er ist Mitglied des PEN-Zentrums Deutschland.