»Wellen, Salzwasser, immer weiter abwärts, bis kein Licht mehr durchdringt, Meeresboden, ein paar Schichten Sand und Dreck, dann irgendwann ich, so tief war ich gesunken.«

 

 

Vom Küchenfenster aus beobachten, wie sich Touristen zu Tode stürzen, aus Liebeskummer ziellos durch ganz Deutschland fahren, bis das Geld ausgeht, ein Radio reparieren, weil sich Geräte leichter wiederherstellen lassen als eine zerrüttete Existenz: Die Figuren in Elise Schmits Erzählband Stürze aus unterschiedlichen Fallhöhen haben sich in einem Leben nach der großen persönlichen Katastrophe eingerichtet.
Ob sie von Felsen oder aus allen Wolken fallen – letztlich dreht sich alles um die Frage, wie das Leben nach den entscheidenden Umbrüchen weitergeht.

 

 

ISBN 978-3-95602-187-9
144 Seiten, Paperback
15,00 Euro
 

 


0
0
0
s2sdefault